1. Buchempfehlungsabend 2017

Lesen bildet, das ist eine alte Weisheit, aber es bietet uns auch teils sehr persönliche Einblicke in die Vergangenheit, erklärt die Gegenwart und bietet Zukunftsvisionen, manchmal dienen Bücher auch als Vorlage für gelungene Verfilmungen. Dieses Spektrum wurde bei unserem
1. Buchempfehlungsabend in diesem Jahr in vier Beiträgen abgebildet. Rund wurde es durch die angeregten Diskussionen, so dass man von diesem kurzweiligen Abend ganz viel mit nach Hause nehmen konnte.

 

 

Manfred Muth stellte einen besonderen Briefwechsel vor

Kathrine Kressmann Taylor

Adressat Unbekannt

Hoffmann und Campe, ISBN: 978-3-455-40586-6

Signatur in der Bücherei: Kre – Drittes Reich

mehr dazu

 

 

Natalia Immel las aus einem biografischen Werk vor und zeigt passend dazu Filmausschnitte 

Michail Bulgakow          

Arztgeschichten

Sammlung Luchterhand, ISBN: 978-3630621838

Signatur in der Bücherei: Bul – Erzählungen

 mehr dazu

 

 

 

 

Gert Schulze las aus einem soziologischen Sachbuch       

Stephan Lessenich   

Neben uns die Sintflut
       
Hanser Berlin, ISBN: 978-3446252950

Signatur in der Bücherei: L - Wirtschaft

mehr dazu  

 

 

Alexander Lohmann las aus dem von ihm

übersetzten historischen Roman von

Matthew Pearl                 

Das letzte Kapitel

Bastei Lübbe Verlag,ISBN: 978-3404165391

Signatur in der Bücherei: Pea – Krimi

mehr dazu

 

Nachlese 2. Buchempfehlungsabend 2016

 


1. Buchempfehlungsabend 2019

1. Buchempfehlungsabend 2019

Rund 20 Gäste hatten sich zum beliebten Buchempfehlungsabend in gemütlicher Atmosphäre in der Bücherei eingefunden, um sich neue Leseinspirationen zu holen und bei Getränken und kleinen Snacks zu diskutieren. Vier ganz unterschiedliche Autoren und Autorinnen standen auf dem Plan, deren ebenso unterschiedlichen Romane wie von Zauberhand zu einem runden Abend führten.


Grundqualifizierung von Mentoren für das Leseförderprojekt MENTOR

Grundqualifizierung von Mentoren für das Leseförderprojekt MENTOR

Am 25. Januar 2019 fand zum zweiten Mal eine Grundqualifizierung für zukünftige Leichlinger Mentorinnen und Mentoren statt. Einen Tag lang stand die Stadtbücherei ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das MENTOR-Ehrenamt, bei dem es um gezielte 1:1 Leseförderung geht.

 


Lesung mit Guido Kasman in der GGS Uferstrasse "Appetit auf Blutorangen"

Lesung mit Guido Kasman in der GGS Uferstrasse "Appetit auf Blutorangen"

Kurz vor den Herbstferien machte der Kölner Kinder- und Jugendbuchautor Guido Kasmann in der GGS Uferstraße „Appetit auf Blutorangen“. So jedenfalls heißt sein Buch über die Abenteuer von Kathi und dem Gespenst Gregor von Gutenbrink aus dem Hause derer von Niederfahrenhorst auf Burg Kummerschreck. Auf Wunsch der Schule hatte der Förderverein Guido Kasmann nach Leichlingen eingeladen.