1. Buchempfehlungsabend 2017

Lesen bildet, das ist eine alte Weisheit, aber es bietet uns auch teils sehr persönliche Einblicke in die Vergangenheit, erklärt die Gegenwart und bietet Zukunftsvisionen, manchmal dienen Bücher auch als Vorlage für gelungene Verfilmungen. Dieses Spektrum wurde bei unserem
1. Buchempfehlungsabend in diesem Jahr in vier Beiträgen abgebildet. Rund wurde es durch die angeregten Diskussionen, so dass man von diesem kurzweiligen Abend ganz viel mit nach Hause nehmen konnte.

 

 

Manfred Muth stellte einen besonderen Briefwechsel vor

Kathrine Kressmann Taylor

Adressat Unbekannt

Hoffmann und Campe, ISBN: 978-3-455-40586-6

Signatur in der Bücherei: Kre – Drittes Reich

mehr dazu

 

 

Natalia Immel las aus einem biografischen Werk vor und zeigt passend dazu Filmausschnitte 

Michail Bulgakow          

Arztgeschichten

Sammlung Luchterhand, ISBN: 978-3630621838

Signatur in der Bücherei: Bul – Erzählungen

 mehr dazu

 

 

 

 

Gert Schulze las aus einem soziologischen Sachbuch       

Stephan Lessenich   

Neben uns die Sintflut
       
Hanser Berlin, ISBN: 978-3446252950

Signatur in der Bücherei: L - Wirtschaft

mehr dazu  

 

 

Alexander Lohmann las aus dem von ihm

übersetzten historischen Roman von

Matthew Pearl                 

Das letzte Kapitel

Bastei Lübbe Verlag,ISBN: 978-3404165391

Signatur in der Bücherei: Pea – Krimi

mehr dazu

 

Nachlese 2. Buchempfehlungsabend 2016

 


2. Buchempfehlungsabend 2018

2. Buchempfehlungsabend 2018

Die Tische für die Gaste an unserem Buchempfehlungsabend waren schon gedeckt, aber dann strömten immer mehr Buchinteressierte in die Bücherei, so daß wir geschwind noch ein paar Tische anbauen mussten. Insgesamt fast 30 Teilnehmer waren gekommen, um sich von den Buchvorstellern inspirieren zu lassen.

Der Abend begann sehr stimmungsvoll mit den"Tautropfen" aus dem Gedichtband "Gedanken der Seele - Wenn sich die Tür zum Herzen öffnet", gekonnt vorgetragen von der Autorin Monika Fent.

Einem ganz anderen Thema widmete sich Gert Schulze: Künstliche Intelligenz - gibt es sie wirklich schon? Und wird der Mensch zum Gott?

Katharina und Reiner Ohle stiegen in de Weltlieteratur des 20. Jahrhunderts mit einen Buch, das Werbung für Bücher macht, von Hans Magnus Enzensberger ein.

Den Abschluss bildete Lisa Kürschner mit ihrem Erstlingswerk "Emptiness". Die angehende Psychologiestudierende gab einen interessanten Einblick, wie sie zum Schreiben dieses Buches kam.

 


Stadtfest 2018

Stadtfest 2018

Stadtfest 2018 - Wir waren wieder dabei

Das Wetter war toll, die Menschen nett und zum Tausch von Büchern gegen Spenden aufgelegt. Als Belohnung bekamen die Spender einen von tausend Kranichen geschenkt, die von einer unserer Mitglieder per Hand gefaltet wurden.
Wer zu den Glücklichen gehört, kann die dezent angebrachte Nummer suchen!


SommerLeseClub Abschlussparty - Nachlese

SommerLeseClub Abschlussparty - Nachlese

Die Große SommerLeseClub und JuniorLeseClub Abschlussparty
Im Mittelpunkt stand diesmal das Programm von Thomas Krüger und Der Anton 
"Die drei Superbrillen" 
Mehr als 100 Kinder gingen auf der diesjährigen SommerLeseClub-Abschlussparty mit den drei Superbrillen Kiste, Chip und Nudel auf eine Reise nach Troponesien.