2. Buchempfehlungsabend 2017

Zu unserem 2. Buchempfehlungsabend 2017 in der Stadtbüchereiin lauschten rund 20 Besucher den Buchvorstellern, Sandra Beierlein, Ines Schreiber, Wolfgang Tönnesmann und Enno Steinkemper. 
Bei Wein, Softdrinks und leckeren Snacks wurden vier ganz unterschiedliche Bücher, die reichlich Stoff zur anschließenden Diskussion boten, vorgestellt. Die Nöte von Jugendlichen beim Erwachsenwerden, Integration und die Kunst sich auf neue Länder, Kulturen, Sprachen und Menschen einzulassen, das dunkle Erbe der Sklaverei in den USA und zum Schluß zur Entspannung die amüsanten und doch wissenschaftlichen Antworten auf  sehr absurde Fragen. 

 

Es stellten vor:


Sandra Beierlein

"Hundert Stunden Nacht" *

von Anna Woltz

erschienen im Carlson Verlag

mehr dazu

 

  

 

Ines Schreiber

"Bella Germania"

von Daniel Speck

erschienen im S. Fischerverlag

Eine große deutsch-italienische Familiengeschichte in drei Generationen

mehr dazu

 

 

 

Wolfgang Tönnesmann 

 "Underground Railroad"

von Colson Whitehead

Die deutsche Ausgabe ist erst kürzlich im Carl Hanser Verlag GmbH & Co erschienen

Underground Railroad bezeichnet ein geheimes Fluchtnetzwerk für Sklaven aus den Südstaaten der USA nach Norden z.B. Kanada

 

 

  

 

Enno Steinkemper - Büchereileiter

"What if - Was wäre wenn?"

von Randall Munroe

erschienen im Knaus Verlag

Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen

mehr dazu

 

 Zum Öffnen der Galerie bitte ein Foto anklicken


2. Buchempfehlungsabend 2018

2. Buchempfehlungsabend 2018

Die Tische für die Gaste an unserem Buchempfehlungsabend waren schon gedeckt, aber dann strömten immer mehr Buchinteressierte in die Bücherei, so daß wir geschwind noch ein paar Tische anbauen mussten. Insgesamt fast 30 Teilnehmer waren gekommen, um sich von den Buchvorstellern inspirieren zu lassen.

Der Abend begann sehr stimmungsvoll mit den"Tautropfen" aus dem Gedichtband "Gedanken der Seele - Wenn sich die Tür zum Herzen öffnet", gekonnt vorgetragen von der Autorin Monika Fent.

Einem ganz anderen Thema widmete sich Gert Schulze: Künstliche Intelligenz - gibt es sie wirklich schon? Und wird der Mensch zum Gott?

Katharina und Reiner Ohle stiegen in de Weltlieteratur des 20. Jahrhunderts mit einen Buch, das Werbung für Bücher macht, von Hans Magnus Enzensberger ein.

Den Abschluss bildete Lisa Kürschner mit ihrem Erstlingswerk "Emptiness". Die angehende Psychologiestudierende gab einen interessanten Einblick, wie sie zum Schreiben dieses Buches kam.

 


Stadtfest 2018

Stadtfest 2018

Stadtfest 2018 - Wir waren wieder dabei

Das Wetter war toll, die Menschen nett und zum Tausch von Büchern gegen Spenden aufgelegt. Als Belohnung bekamen die Spender einen von tausend Kranichen geschenkt, die von einer unserer Mitglieder per Hand gefaltet wurden.
Wer zu den Glücklichen gehört, kann die dezent angebrachte Nummer suchen!


SommerLeseClub Abschlussparty - Nachlese

SommerLeseClub Abschlussparty - Nachlese

Die Große SommerLeseClub und JuniorLeseClub Abschlussparty
Im Mittelpunkt stand diesmal das Programm von Thomas Krüger und Der Anton 
"Die drei Superbrillen" 
Mehr als 100 Kinder gingen auf der diesjährigen SommerLeseClub-Abschlussparty mit den drei Superbrillen Kiste, Chip und Nudel auf eine Reise nach Troponesien.