Elke Heidenreich las in der alten Spinnerei

Das Jubiläumsjahr zum 25jährigen Bestehen des Fördervereins der Stadtbücherei ist nun zu Ende.
Als Highlight konnten wir für unsere Veranstaltungsreihe "Lesung an außergewöhnlichen Orten" Elke Heidenreich für eine Lesung aus ihrem neuen Buch "Alles kein Zufall" gewinnen. Begleitet wurde sie am Flügel von Marc-Aurel Floros und von ihrem Mops Don Vito.

 

 

 

Es war absolut kein Zufall, dass Elke Heidenreich und Marc Aurel Floros am 15. Dezember 2016 in Leichlingen zu Gast waren. Der Förderverein der Stadtbücherei wollte den Leichlingern zum Abschluss des Jubiläumsjahres des Vereins ein besonderes Erlebnis schenken.
Vor einem launigen Publikum präsentierte Elke Heidenreich musikalisch auf dem Flügel von Marc Aurel Floros begleitet, kurze Geschichten aus ihrem neuen Buch „Alles kein Zufall“. Hieraus las Elke Heidenreich gewohnt pointiert Episoden, wie sie nur das Leben schreiben kann, ganz oft heiter, manchmal ironisch, manchmal melancholisch. Gekonnt griff Marc Aurel Floros das Gelesene auf und spielte passende Klavierstücke. Die beiden sind ein gut eingespieltes Team, so sahen es auch die Zuhörer, die nicht mit Applaus sparten. Mit dabei war  Mops „Don Vito“, der den Darbietungen ganz entspannt folgte.

Die Buchhandlung Lisa Gilljohann hatte einen Büchertisch mit verschiedenen Werken von Elke Heidenreich aufgebaut, an dem sich die Gäste mit Lesestoff versorgen konnten. Im Anschluss bestand die Möglichkeit das Erworbene direkt von Elke Heidenreich signieren zu lassen.

Der Förderverein hatte für die letzte Veranstaltung in diesem Jahr ein Buffet zur Stärkung in der Pause aufgetischt, und Getränke bereitgestellt. Insgesamt war es ein sehr stimmiger Abend in der gemütlichen Atmosphäre der Spinnerei.
Eine ganz außergewöhnliche Veranstaltung mit herausragenden Künstlern im kleinen Kreis und einem ganz besonderen Ort, der den Besuchern und uns noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

 www.sinneswald.net
www.stadtbuecherei-leichlingen.de

 

 

 


2. Buchempfehlungsabend 2018

2. Buchempfehlungsabend 2018

Die Tische für die Gaste an unserem Buchempfehlungsabend waren schon gedeckt, aber dann strömten immer mehr Buchinteressierte in die Bücherei, so daß wir geschwind noch ein paar Tische anbauen mussten. Insgesamt fast 30 Teilnehmer waren gekommen, um sich von den Buchvorstellern inspirieren zu lassen.

Der Abend begann sehr stimmungsvoll mit den"Tautropfen" aus dem Gedichtband "Gedanken der Seele - Wenn sich die Tür zum Herzen öffnet", gekonnt vorgetragen von der Autorin Monika Fent.

Einem ganz anderen Thema widmete sich Gert Schulze: Künstliche Intelligenz - gibt es sie wirklich schon? Und wird der Mensch zum Gott?

Katharina und Reiner Ohle stiegen in de Weltlieteratur des 20. Jahrhunderts mit einen Buch, das Werbung für Bücher macht, von Hans Magnus Enzensberger ein.

Den Abschluss bildete Lisa Kürschner mit ihrem Erstlingswerk "Emptiness". Die angehende Psychologiestudierende gab einen interessanten Einblick, wie sie zum Schreiben dieses Buches kam.

 


Stadtfest 2018

Stadtfest 2018

Stadtfest 2018 - Wir waren wieder dabei

Das Wetter war toll, die Menschen nett und zum Tausch von Büchern gegen Spenden aufgelegt. Als Belohnung bekamen die Spender einen von tausend Kranichen geschenkt, die von einer unserer Mitglieder per Hand gefaltet wurden.
Wer zu den Glücklichen gehört, kann die dezent angebrachte Nummer suchen!


SommerLeseClub Abschlussparty - Nachlese

SommerLeseClub Abschlussparty - Nachlese

Die Große SommerLeseClub und JuniorLeseClub Abschlussparty
Im Mittelpunkt stand diesmal das Programm von Thomas Krüger und Der Anton 
"Die drei Superbrillen" 
Mehr als 100 Kinder gingen auf der diesjährigen SommerLeseClub-Abschlussparty mit den drei Superbrillen Kiste, Chip und Nudel auf eine Reise nach Troponesien.