Reisebericht Japan von Maurice Winter

Fernost aus erster Hand. Maurice Winter und Tina Schönecker berichteten von Japan.

Begrüßung auf Japanisch, zwei gut eingestimmte Referenten, viele interessante Bilder und dazu passende Anekdoten, und ein Buffet mit japanischem Fingerfood, machten diesen Abend in der Stadtbücherei für gut 40 Gäste zu einem Erlebnis!

Wieder einmal war die Bücherei bis auf den letzten Platz ausverkauft, als Maurice Winter zusammen mit Tina Schönecker von seiner Reise nach Japan berichtete. Drei Wochen bereiste er die Hauptinsel Honschu zur Kirschblütenzeit.

Sehr anschaulich und humorvoll brachte Maurice Winter den Zuhörern dieses für Westeuropäer exotische Land näher. Durch die Unterstützung von Tina Schönecker, die selber lange Zeit in Japan gelebt hat, bekam man einen sehr guten Einblick in dieses kontrastreiche Land, in dem sich Moderne und Tradition treffen. Den japanischen Railway-Pass und die Bento-Box ansehen zu dürfen, die Herr Winter mitgebracht hat, machte den Bericht noch anschaulicher. Sowohl das moderne Japan mit seinen bunten Lichtern, Schachtel-Hotels und Lifestyle, wie auch das von Tradition geprägte Land mit seinen Tempeln, historischen Stätten und Naturschauspielen wurden in zahlreichen Facetten präsentiert.

In der Pause ging es an das original japanische Buffet, das von Tina Schönecker eigens vorbereitet und mitgebracht wurde und ein echtes Highlight des Abends war.

 

 

  

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 


1. Buchempfehlungsabend 2019

1. Buchempfehlungsabend 2019

Rund 20 Gäste hatten sich zum beliebten Buchempfehlungsabend in gemütlicher Atmosphäre in der Bücherei eingefunden, um sich neue Leseinspirationen zu holen und bei Getränken und kleinen Snacks zu diskutieren. Vier ganz unterschiedliche Autoren und Autorinnen standen auf dem Plan, deren ebenso unterschiedlichen Romane wie von Zauberhand zu einem runden Abend führten.


Grundqualifizierung von Mentoren für das Leseförderprojekt MENTOR

Grundqualifizierung von Mentoren für das Leseförderprojekt MENTOR

Am 25. Januar 2019 fand zum zweiten Mal eine Grundqualifizierung für zukünftige Leichlinger Mentorinnen und Mentoren statt. Einen Tag lang stand die Stadtbücherei ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das MENTOR-Ehrenamt, bei dem es um gezielte 1:1 Leseförderung geht.

 


Lesung mit Guido Kasman in der GGS Uferstrasse "Appetit auf Blutorangen"

Lesung mit Guido Kasman in der GGS Uferstrasse "Appetit auf Blutorangen"

Kurz vor den Herbstferien machte der Kölner Kinder- und Jugendbuchautor Guido Kasmann in der GGS Uferstraße „Appetit auf Blutorangen“. So jedenfalls heißt sein Buch über die Abenteuer von Kathi und dem Gespenst Gregor von Gutenbrink aus dem Hause derer von Niederfahrenhorst auf Burg Kummerschreck. Auf Wunsch der Schule hatte der Förderverein Guido Kasmann nach Leichlingen eingeladen.