1. Buchempfehlungsabend 2019

Rund 20 Gäste hatten sich zum beleibten Buchempfehlungsabend in gemütlicher Atmosphäre in der Bücherei eingefunden, um sich neue Leseinspirationen zu holen und bei Getränken und kleinen Snacks zu diskutieren. Vier ganz unterschiedliche Autoren und Autorinnen standen auf dem Plan, deren ebenso unterschiedlichen Romane wie von Zauberhand zu einem runden Abend führten.

Eröffnet wurde der Abend von der Büchereimitarbeiterin Susanne Ohligschläger, die sich dem Autor Joachim Meyerhoff und seinen vier teils autobiografischen Werken widmete. Unser Special Guest Martin Breitfeld vom Verlagshaus Kiepenheuer & Witsch stellte den Roman „Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste“ von Phillip Schwenke zu Karl May vor. Der ehemalige Leichlinger Martin Breitfeld gewährte zudem Einblicke in die Verlagswelt und in die Seele von Autoren. Wolfgang Tönnesmann las aus Annette Hess Buch „Deutsches Haus“ vor. Ein Kapitel der deutschen Nachkriegszeit. Zum Abschluß tauchte Manfred Muth mit „Deutschland. Ein Wintermärchen“ von Heinrich Heine in die die Zeit der ironischen Romantik ein.
Alle Medien sind in der Stadtbücherei Leichlingen auszuleihen.

 

Joachim Meyerhoff

 

Susanne Ohligschläger

stellt den Autor Joachim Meyerhoff vor

 

 

 

 

 

 

Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste

Martin Breitfeld

liest auf den Spuren von Karl May

aus "Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste"

von Phillip Schwenke

 

 

 

 

Annette Hess -"Deutsches Haus"Wolfgang Tönnesmann

beschäftigt sich mit dem Buch von

Annette Hess "Deutsches Haus"

mit der deutschen Nachkriegszeit

 

 Buchempfehlung

 

 

 

Ein Wintermärchen

 

Manfred Muth

entführt auf eine Reise mit

Heinrich Heines "Ein Wintermärchen"

in die ironische Romantik

 

 Buchempfehlung


Grundqualifizierung von Mentoren für das Leseförderprojekt MENTOR

Grundqualifizierung von Mentoren für das Leseförderprojekt MENTOR

Am 25. Januar 2019 fand zum zweiten Mal eine Grundqualifizierung für zukünftige Leichlinger Mentorinnen und Mentoren statt. Einen Tag lang stand die Stadtbücherei ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das MENTOR-Ehrenamt, bei dem es um gezielte 1:1 Leseförderung geht.

 


Lesung mit Guido Kasman in der GGS Uferstrasse "Appetit auf Blutorangen"

Lesung mit Guido Kasman in der GGS Uferstrasse "Appetit auf Blutorangen"

Kurz vor den Herbstferien machte der Kölner Kinder- und Jugendbuchautor Guido Kasmann in der GGS Uferstraße „Appetit auf Blutorangen“. So jedenfalls heißt sein Buch über die Abenteuer von Kathi und dem Gespenst Gregor von Gutenbrink aus dem Hause derer von Niederfahrenhorst auf Burg Kummerschreck. Auf Wunsch der Schule hatte der Förderverein Guido Kasmann nach Leichlingen eingeladen.


Der Nikolaus war in der Bücherei

Der Nikolaus war in der Bücherei

Diesmal kam der Nikolaus erst einen Tag später in die Bücherei als sonst. Wie fast in jedem Jahr hatte er Transportprobleme. Der Nikolaus brachte nicht nur die Gitarre, sondern auch wieder einen großen prall mit Geschenken gefüllten Sack mit, und sein Esel ist am Nordpol. Dort nimmt er am Austauschprogramm für Weihnachtsgeschenkezugtiere teil, dafür hatte Rudolphine die Austauschschülerin seinen Job übernommen.