Grundqualifizierung von Mentoren für das Leseförderprojekt MENTOR

Am 25. Januar 2019 fand zum zweiten Mal eine Grundqualifizierung für zukünftige Leichlinger Mentorinnen und Mentoren statt. Einen Tag lang stand die Stadtbücherei ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das MENTOR-Ehrenamt, bei dem es um gezielte 1:1 Leseförderung geht.

 

Neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzten sich mit dem Alltag der Kinder heute auseinander. Sie entdeckten in Workshops selbst Methoden zum Wecken der Lesefreude und erdachten sich Ansätze für ihre ersten Lesestunden. Sie erfuhren mögliche Herangehensweisen bei besonderen Herausforderungen, denen sich manche Leselernhelfer stellen müssen. Das MENTOR-Team des Fördervereins gab zudem zahlreiche Tipps zur Vor- sowie zur Nachbereitung von Mentorenstunden und gab darüber hinaus Einblicke in den nötigen Zeitbedarf sowie Hinweise auf geeignete Materialien. Besonders gut kam bei den Zuhörerinnen und Zuhörern an, dass bei der Qualifikation auch einige der derzeit schon aktiven Leichlinger Mentorinnen von ihrer Arbeit mit den Lesekindern berichtet haben.

Bericht in der Rheinischen Post


"Der Fall Max und Moritz" von Jörg-Michael Günther Lesung am außergewöhnlichen Ort

"Der Fall Max und Moritz" von Jörg-Michael Günther Lesung am außergewöhnlichen Ort

Dass Max und Moritz keine Engel waren, ist hinlänglich bekannt. Aber welcher Vergehen haben sie sich wirklich schuldig gemacht?

Diese Frage wurde ausgiebig von Jörg-Michael Günther beantwortet.


Reisebericht Japan von Maurice Winter

Reisebericht Japan von Maurice Winter

Fernost aus erster Hand. Maurice Winter und Tina Schönecker berichteten von Japan.

Begrüßung auf Japanisch, zwei gut eingestimmte Referenten, viele interessante Bilder und dazu passende Anekdoten, und ein Buffet mit japanischem Fingerfood, machten diesen Abend in der Stadtbücherei für gut 40 Gäste zu einem Erlebnis!


1. Buchempfehlungsabend 2019

1. Buchempfehlungsabend 2019

Rund 20 Gäste hatten sich zum beliebten Buchempfehlungsabend in gemütlicher Atmosphäre in der Bücherei eingefunden, um sich neue Leseinspirationen zu holen und bei Getränken und kleinen Snacks zu diskutieren. Vier ganz unterschiedliche Autoren und Autorinnen standen auf dem Plan, deren ebenso unterschiedlichen Romane wie von Zauberhand zu einem runden Abend führten.