Große Halloweenparty für Kinder

 

Spukalarm in der Stadtbücherei! 35 gruselige Gestalten zwischen 8 und 12 Jahren versammelten sich, um dem Team des Fördervereins und der Stadtbücherei den Garaus zu machen.


Aber, wir waren vorbereitet, die Bücherei mit Spinnennetzen, Totenköpfen, Schlangen, Geistern und Lichterketten dekoriert, und Süßes und Saures, sowie Deftiges gab`s am Buffet, bereitet vom Team des Fördervereins. Vorher war der Drache erlegt worden und wir konnten sein Blut und seinen Urin trinken. Das besänftigte die Gruselgestalten, wir und die Bücherei haben es nochmal überlebt!
Die Spukenden bildeten sieben Gruppen: Asseln, Geister, Monster, Maden Untote, Vampire und Zombies und kämpften an sieben Stationen um den Titel des besten Teams. Es mussten Spinnennetze gesponnen, Mumien gewickelt, ein Geisterrennen absolviert, Quizfragen beantwortet, Tore der Geisterburg getroffen, Grauenvolles erfühlt und Halloweenaccessoires gebastelt werden. Zum Ende konnten sie dann noch gruseligen Geschichten lauschen, wie es sich in einer Bücherei geziemt. Zur Belohnung gab es ein kleines Präsent für das Gewinnerteam und ein Gruseldiplom für jeden Teilnehmenden.

 

 

 

 

 


Reisebericht Island und Ost-Grönland von Ulrich Priebus

Reisebericht Island und Ost-Grönland von Ulrich Priebus

In der bis auf den letzten Platz besetzten Bücherei nahm uns Ulrich Priebus mit auf eine Reise zu Bergen, Gletschern und Geysiren im arktischen Polarsommer.

Zunächst ging die Reise von Dorothee und Ulrich Priebus nach Island und von dort weiter zum eher unbekannten Osten Grönlands.


2. Buchempfehlungsabend 2018

2. Buchempfehlungsabend 2018

Die Tische für die Gaste an unserem Buchempfehlungsabend waren schon gedeckt, aber dann strömten immer mehr Buchinteressierte in die Bücherei, so daß wir geschwind noch ein paar Tische anbauen mussten. Insgesamt fast 30 Teilnehmer waren gekommen, um sich von den Buchvorstellern inspirieren zu lassen.

 


Stadtfest 2018

Stadtfest 2018

Stadtfest 2018 - Wir waren wieder dabei

Das Wetter war toll, die Menschen nett und zum Tausch von Büchern gegen Spenden aufgelegt. Als Belohnung bekamen die Spender einen von tausend Kranichen geschenkt, die von einer unserer Mitglieder per Hand gefaltet wurden.
Wer zu den Glücklichen gehört, kann die dezent angebrachte Nummer suchen!