Große Halloweenparty für Kinder

 

Spukalarm in der Stadtbücherei! 35 gruselige Gestalten zwischen 8 und 12 Jahren versammelten sich, um dem Team des Fördervereins und der Stadtbücherei den Garaus zu machen.


Aber, wir waren vorbereitet, die Bücherei mit Spinnennetzen, Totenköpfen, Schlangen, Geistern und Lichterketten dekoriert, und Süßes und Saures, sowie Deftiges gab`s am Buffet, bereitet vom Team des Fördervereins. Vorher war der Drache erlegt worden und wir konnten sein Blut und seinen Urin trinken. Das besänftigte die Gruselgestalten, wir und die Bücherei haben es nochmal überlebt!
Die Spukenden bildeten sieben Gruppen: Asseln, Geister, Monster, Maden Untote, Vampire und Zombies und kämpften an sieben Stationen um den Titel des besten Teams. Es mussten Spinnennetze gesponnen, Mumien gewickelt, ein Geisterrennen absolviert, Quizfragen beantwortet, Tore der Geisterburg getroffen, Grauenvolles erfühlt und Halloweenaccessoires gebastelt werden. Zum Ende konnten sie dann noch gruseligen Geschichten lauschen, wie es sich in einer Bücherei geziemt. Zur Belohnung gab es ein kleines Präsent für das Gewinnerteam und ein Gruseldiplom für jeden Teilnehmenden.

 

 

 

 

 


Grundqualifizierung von Mentoren für das Leseförderprojekt MENTOR

Grundqualifizierung von Mentoren für das Leseförderprojekt MENTOR

Am 25. Januar 2019 fand zum zweiten Mal eine Grundqualifizierung für zukünftige Leichlinger Mentorinnen und Mentoren statt. Einen Tag lang stand die Stadtbücherei ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das MENTOR-Ehrenamt, bei dem es um gezielte 1:1 Leseförderung geht.


Lesung mit Guido Kasman in der GGS Uferstrasse "Appetit auf Blutorangen"

Lesung mit Guido Kasman in der GGS Uferstrasse "Appetit auf Blutorangen"

Kurz vor den Herbstferien machte der Kölner Kinder- und Jugendbuchautor Guido Kasmann in der GGS Uferstraße „Appetit auf Blutorangen“. So jedenfalls heißt sein Buch über die Abenteuer von Kathi und dem Gespenst Gregor von Gutenbrink aus dem Hause derer von Niederfahrenhorst auf Burg Kummerschreck. Auf Wunsch der Schule hatte der Förderverein Guido Kasmann nach Leichlingen eingeladen.


Der Nikolaus war in der Bücherei

Der Nikolaus war in der Bücherei

Diesmal kam der Nikolaus erst einen Tag später in die Bücherei als sonst. Wie fast in jedem Jahr hatte er Transportprobleme. Der Nikolaus brachte nicht nur die Gitarre, sondern auch wieder einen großen prall mit Geschenken gefüllten Sack mit, und sein Esel ist am Nordpol. Dort nimmt er am Austauschprogramm für Weihnachtsgeschenkezugtiere teil, dafür hatte Rudolphine die Austauschschülerin seinen Job übernommen.