Lesung an außergewöhnlichen Orten: Regina Schleheck las in "Die kleine Galerie" in Witzhelden

Dieses Mal hatten wir einen außergewöhnlichen Ort für eine Lesung ausgesucht, die ehemalige Metzgerei Unshelm in Witzhelden, die jetzt eine Kultur- und Kunststätte unter dem Namen "Die kleine Galerie" in Witzhelden ist. Zahlreiche Gemälde bildeten den passenden Rahmen zu den kriminellen Urlaubsgeschichten.

Regina Schleheck hat dem interessierten Publikum einen Querschnitt ihrer vielen Kurzkrimis vorgelesen. An diesem Abend stand die Gefährlichkeit von Urlaubsreisen, ob per Auto  ins schöne Allgäu, ob mit dem Wohnwagen oder bei einen Aufenthalt im Ferienhaus an der Ostsee, im Mittelpunkt.
Die Geschichten folgten nicht dem gewohnten Ablauf eines Krimis – Mord, Verbrechen, Polizeiermittlung und schließlich Lösung und Verhaftung des Täters – sondern die Entstehung des Verbrechens und das Verbrechen selbst standen im Fokus der Geschichten. Diese waren so gestaltet, dass auch ohne präzise Beschreibung das „Kopfkino“ die Bilder dazu lieferte. Dazu waren die Kurzkrimis mit viel rabenschwarzem Humor ausgestattet, sodass das Lachen auch nicht zu kurz kam.
Aber die Autorin kann auch anders. Dies bewies sie mit einer Geschichte über Kinder  im Klassenverband und in der Familie. Die Geschichte war nicht spektakulär, erst der letzte Satz gab der gesamten Erzählung eine neue, sehr nachdenkliche und sozialkritische Wendung und machte die Zuhörer/innen für einen Moment sprachlos.

Es war ein gelungener, kurzweiliger Abend mit viel Lachen – trotz der Leichen in den Kurzkrimis, in einer ganz besonderen Atmosphäre.

Wir danken Karin Unshelm für ihre Gastfreundschaft.


2. Buchempfehlungsabend 2018

2. Buchempfehlungsabend 2018

Die Tische für die Gaste an unserem Buchempfehlungsabend waren schon gedeckt, aber dann strömten immer mehr Buchinteressierte in die Bücherei, so daß wir geschwind noch ein paar Tische anbauen mussten. Insgesamt fast 30 Teilnehmer waren gekommen, um sich von den Buchvorstellern inspirieren zu lassen.

Der Abend begann sehr stimmungsvoll mit den"Tautropfen" aus dem Gedichtband "Gedanken der Seele - Wenn sich die Tür zum Herzen öffnet", gekonnt vorgetragen von der Autorin Monika Fent.

Einem ganz anderen Thema widmete sich Gert Schulze: Künstliche Intelligenz - gibt es sie wirklich schon? Und wird der Mensch zum Gott?

Katharina und Reiner Ohle stiegen in de Weltlieteratur des 20. Jahrhunderts mit einen Buch, das Werbung für Bücher macht, von Hans Magnus Enzensberger ein.

Den Abschluss bildete Lisa Kürschner mit ihrem Erstlingswerk "Emptiness". Die angehende Psychologiestudierende gab einen interessanten Einblick, wie sie zum Schreiben dieses Buches kam.

 


Stadtfest 2018

Stadtfest 2018

Stadtfest 2018 - Wir waren wieder dabei

Das Wetter war toll, die Menschen nett und zum Tausch von Büchern gegen Spenden aufgelegt. Als Belohnung bekamen die Spender einen von tausend Kranichen geschenkt, die von einer unserer Mitglieder per Hand gefaltet wurden.
Wer zu den Glücklichen gehört, kann die dezent angebrachte Nummer suchen!


SommerLeseClub Abschlussparty - Nachlese

SommerLeseClub Abschlussparty - Nachlese

Die Große SommerLeseClub und JuniorLeseClub Abschlussparty
Im Mittelpunkt stand diesmal das Programm von Thomas Krüger und Der Anton 
"Die drei Superbrillen" 
Mehr als 100 Kinder gingen auf der diesjährigen SommerLeseClub-Abschlussparty mit den drei Superbrillen Kiste, Chip und Nudel auf eine Reise nach Troponesien.