Lesung an außergewöhnlichen Orten: Regina Schleheck las in "Die kleine Galerie" in Witzhelden

Dieses Mal hatten wir einen außergewöhnlichen Ort für eine Lesung ausgesucht, die ehemalige Metzgerei Unshelm in Witzhelden, die jetzt eine Kultur- und Kunststätte unter dem Namen "Die kleine Galerie" in Witzhelden ist. Zahlreiche Gemälde bildeten den passenden Rahmen zu den kriminellen Urlaubsgeschichten.

Regina Schleheck hat dem interessierten Publikum einen Querschnitt ihrer vielen Kurzkrimis vorgelesen. An diesem Abend stand die Gefährlichkeit von Urlaubsreisen, ob per Auto  ins schöne Allgäu, ob mit dem Wohnwagen oder bei einen Aufenthalt im Ferienhaus an der Ostsee, im Mittelpunkt.
Die Geschichten folgten nicht dem gewohnten Ablauf eines Krimis – Mord, Verbrechen, Polizeiermittlung und schließlich Lösung und Verhaftung des Täters – sondern die Entstehung des Verbrechens und das Verbrechen selbst standen im Fokus der Geschichten. Diese waren so gestaltet, dass auch ohne präzise Beschreibung das „Kopfkino“ die Bilder dazu lieferte. Dazu waren die Kurzkrimis mit viel rabenschwarzem Humor ausgestattet, sodass das Lachen auch nicht zu kurz kam.
Aber die Autorin kann auch anders. Dies bewies sie mit einer Geschichte über Kinder  im Klassenverband und in der Familie. Die Geschichte war nicht spektakulär, erst der letzte Satz gab der gesamten Erzählung eine neue, sehr nachdenkliche und sozialkritische Wendung und machte die Zuhörer/innen für einen Moment sprachlos.

Es war ein gelungener, kurzweiliger Abend mit viel Lachen – trotz der Leichen in den Kurzkrimis, in einer ganz besonderen Atmosphäre.

Wir danken Karin Unshelm für ihre Gastfreundschaft.


Grundqualifizierung von Mentoren für das Leseförderprojekt MENTOR

Grundqualifizierung von Mentoren für das Leseförderprojekt MENTOR

Am 25. Januar 2019 fand zum zweiten Mal eine Grundqualifizierung für zukünftige Leichlinger Mentorinnen und Mentoren statt. Einen Tag lang stand die Stadtbücherei ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das MENTOR-Ehrenamt, bei dem es um gezielte 1:1 Leseförderung geht.


Lesung mit Guido Kasman in der GGS Uferstrasse "Appetit auf Blutorangen"

Lesung mit Guido Kasman in der GGS Uferstrasse "Appetit auf Blutorangen"

Kurz vor den Herbstferien machte der Kölner Kinder- und Jugendbuchautor Guido Kasmann in der GGS Uferstraße „Appetit auf Blutorangen“. So jedenfalls heißt sein Buch über die Abenteuer von Kathi und dem Gespenst Gregor von Gutenbrink aus dem Hause derer von Niederfahrenhorst auf Burg Kummerschreck. Auf Wunsch der Schule hatte der Förderverein Guido Kasmann nach Leichlingen eingeladen.


Der Nikolaus war in der Bücherei

Der Nikolaus war in der Bücherei

Diesmal kam der Nikolaus erst einen Tag später in die Bücherei als sonst. Wie fast in jedem Jahr hatte er Transportprobleme. Der Nikolaus brachte nicht nur die Gitarre, sondern auch wieder einen großen prall mit Geschenken gefüllten Sack mit, und sein Esel ist am Nordpol. Dort nimmt er am Austauschprogramm für Weihnachtsgeschenkezugtiere teil, dafür hatte Rudolphine die Austauschschülerin seinen Job übernommen.