Nikolausfeier 2017

Pünktlich besuchte der Nikolaus dieses Jahr wieder die Bücherei.
Es warteten viele gespannte Kinder in der gut gefüllten Bücherei auf den Nikolaus. 

Diesmal wollte er ganz pünktlich kommen, weil der Nikolaus aber wie immer am seinem Namenstag ganz viel zu tun hatte, mussten die Kinder doch noch etwas warten. Das war gar nicht schlimm, in der Zwischenzeit bis der Nikolaus seinen Renntierschlitten eingeparkt hatte, hörten die Kinder eine spannende Nikolausgeschichte und sangen viele bekannte Weihnachtslieder. Als sie dann mehrmals ganz laut riefen, kam der Nikolaus endlich mit seinem vollen Sack auf dem Rücken. Er hatte wieder für jedes Kind ein kleines Geschnek dabei, das er auch persönlich überreichte.
Für die begleitenden Erwachsenen hatte der Förderverein Kaffee und Tee gekocht und Plätzchen und Stollen bereit gestellt. Wenn alle schön brav sind, kommt er 2018 bestimmt wieder in Leichlingen vorbei.


1. Wohnzimmerlesung 2018 mit Gudrun Tossing

1. Wohnzimmerlesung 2018 mit Gudrun Tossing


Gudrun Tossing las in einem Leichlinger Wohnzimmer „US-Reisegeschichten“ von Satire bis Persiflage.

 


2. Wohnzimmerlesung 2017 - Oliver Buslau las aus seinem Buch "Wahn"

2. Wohnzimmerlesung 2017 - Oliver Buslau las aus seinem Buch "Wahn"

In der beliebten Veranstaltungsreihe Wohnzimmerlesungen las Oliver Buslau aus seim neusten Buch "Wahn" bei der Buchhändlerin Lisa Gilljohann. Es geht um den 10. Fall von Remigius Rott, ein kleines Jubiläum wie Angelika Legrand den zahlreichen Besuchern bei der Vorstellung des Autors erzählte.


2. Buchempfehlungsabend 2017

2. Buchempfehlungsabend 2017

Zu unserem 2. Buchempfehlungsabend 2017 in der Stadtbüchereiin lauschten rund 20 Besucher den Buchvorstellern, Sandra Beierlein, Ines Schreiber, Wolfgang Tönnesmann und Enno Steinkemper. 
Bei Wein, Softdrinks und leckeren Snacks wurden vier ganz unterschiedliche Bücher, die reichlich Stoff zur anschließenden Diskussion boten, vorgestellt. Die Nöte von Jugendlichen beim Erwachsenwerden, Integration und die Kunst sich auf neue Länder, Kulturen, Sprachen und Menschen einzulassen, das dunkle Erbe der Sklaverei in den USA und zum Schluß zur Entspannung die amüsanten und doch wissenschaftlichen Antworten auf  sehr absurde Fragen.