Nikolausfeier 2017

Pünktlich besuchte der Nikolaus dieses Jahr wieder die Bücherei.
Es warteten viele gespannte Kinder in der gut gefüllten Bücherei auf den Nikolaus. 

Diesmal wollte er ganz pünktlich kommen, weil der Nikolaus aber wie immer am seinem Namenstag ganz viel zu tun hatte, mussten die Kinder doch noch etwas warten. Das war gar nicht schlimm, in der Zwischenzeit bis der Nikolaus seinen Renntierschlitten eingeparkt hatte, hörten die Kinder eine spannende Nikolausgeschichte und sangen viele bekannte Weihnachtslieder. Als sie dann mehrmals ganz laut riefen, kam der Nikolaus endlich mit seinem vollen Sack auf dem Rücken. Er hatte wieder für jedes Kind ein kleines Geschnek dabei, das er auch persönlich überreichte.
Für die begleitenden Erwachsenen hatte der Förderverein Kaffee und Tee gekocht und Plätzchen und Stollen bereit gestellt. Wenn alle schön brav sind, kommt er 2018 bestimmt wieder in Leichlingen vorbei.


Grundqualifizierung von Mentoren für das Leseförderprojekt MENTOR

Grundqualifizierung von Mentoren für das Leseförderprojekt MENTOR

Am 25. Januar 2019 fand zum zweiten Mal eine Grundqualifizierung für zukünftige Leichlinger Mentorinnen und Mentoren statt. Einen Tag lang stand die Stadtbücherei ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das MENTOR-Ehrenamt, bei dem es um gezielte 1:1 Leseförderung geht.


Lesung mit Guido Kasman in der GGS Uferstrasse "Appetit auf Blutorangen"

Lesung mit Guido Kasman in der GGS Uferstrasse "Appetit auf Blutorangen"

Kurz vor den Herbstferien machte der Kölner Kinder- und Jugendbuchautor Guido Kasmann in der GGS Uferstraße „Appetit auf Blutorangen“. So jedenfalls heißt sein Buch über die Abenteuer von Kathi und dem Gespenst Gregor von Gutenbrink aus dem Hause derer von Niederfahrenhorst auf Burg Kummerschreck. Auf Wunsch der Schule hatte der Förderverein Guido Kasmann nach Leichlingen eingeladen.


Der Nikolaus war in der Bücherei

Der Nikolaus war in der Bücherei

Diesmal kam der Nikolaus erst einen Tag später in die Bücherei als sonst. Wie fast in jedem Jahr hatte er Transportprobleme. Der Nikolaus brachte nicht nur die Gitarre, sondern auch wieder einen großen prall mit Geschenken gefüllten Sack mit, und sein Esel ist am Nordpol. Dort nimmt er am Austauschprogramm für Weihnachtsgeschenkezugtiere teil, dafür hatte Rudolphine die Austauschschülerin seinen Job übernommen.