Jan Cornelius las aus: Über Google Gott und die Welt, musikalisch begleitet von Thomas Schuld

In der ersten Wohnzimmerlesung 2017 begeisterten der Düsseldorfer Autor Jan Cornelius und sein Freund der Pianist Thomas Schuld das Publikum mit feinsinnigen literarischen und musikalischen Satiren.



"Endlich ist die Bude mal wieder voll." so begrüßte Ulrich Priebus die Gäste und die Künstler in seinem bis auf den letzten Platz besetzten Wohnzimmer, in dem sogar noch ein Flügel Platz hatte.

Wussten Sie, daß es spezielle Lachseminare gibt? Das sind Seminare, in denen man das richtige Lachen lernen kann. Nun, wer Jan Cornelius und Thomas Schuld erleben durfte, lernt das ganz nebenbei.
Die kleinen Geschichten und Glossen behandeln in satirischen Streifzügen die Fallstricke des Lebens, man erkennt sich selbst, aber vor allem natürlich die Anderen wieder. Gleich zu Beginn erklärte er in  "Was sind Sie denn für ein Landsmann" seinen Akzent. Jan Cornelius ist Deutscher, seine Muttersprache ist Deutsch, was sein Sprach- und Wortwitz eindrucksvoll beweist. Er behandelte den "alltäglichen Wahnsinn" in Geschichten über unser digitales Zeitalter, den Fitnesswahn und die Missverständnisse zwischen Männer und Frauen, garniert mit kleinen Gedichten. Im Zusammenspiel mit dem Pianisten Thomas Schuld, der seine musikalischen Interpretationen gekonnt auf dem vorhandenen Flügel darbot, entwickelte sich ein literarisch-musikalisches Zwiegespräch. Das Publikum dankte es den Künstlern mit viel richtigem und gekonnten Lachen und mit noch mehr Applaus. Zum Schluss gaben Jan Corneilius und Thomas Schuld noch eine köstliche Gesangszugabe.

Ein besonderes Dankeschön gilt auch den Gastgebern Dorothee und Ulrich Priebus, die uns ihr Haus öffneten. Im lichten Wintergarten war Platz für ein Buffet mit kleinen Speisen und Getränken in einer ganz besonderen Atmosphäre, sowie Raum und Zeit für den Austausch mit den symphatischen Künstlern. Wir haben uns alle sehr wohl gefühlt!  

 

 

www.jancornelius.de


MENTOR - Grundqualifikation für MentorInnen

MENTOR - Grundqualifikation für MentorInnen

Sechs Damen und ein Herr hatten sich zur verbindliche Erstqualifizierung für Mentorinnen und Mentoren des neuen Fördervereinprojekts: MENTOR- Die Leselernhelfer Leichlingen in der Stadtbücherei eingefunden. Einen ganzen Tag investierten die zukünftigen MentorInnen in die Vorbereitung ihres Ehrenamts.

Falls auch Sie in diesem interessanten und sinnstiftenden Projekt ehrenamtlich mitmachen möchten, melden Sie sich gerne telefonisch unter: 0175 - 203 24 34 oder 0179 - 100 12 44 oder per Mail foerderverein-stadtbuecherei-leichlingen@gmx.de,

 


Lesung an außergewöhnlichen Orten: Regina Schleheck las in "Die kleine Galerie" in Witzhelden

Lesung an außergewöhnlichen Orten: Regina Schleheck las in "Die kleine Galerie" in Witzhelden

Dieses Mal hatten wir einen außergewöhnlichen Ort für eine Lesung ausgesucht, die ehemalige Metzgerei Unshelm in Witzhelden, die jetzt eine Kultur- und Kunststätte unter dem Namen "Die kleine Galerie" in Witzhelden ist. Zahlreiche Gemälde bildeten den passenden Rahmen zu den kriminellen Urlaubsgeschichten.


MENTOR - Informationsveranstaltung für Mentoren

MENTOR - Informationsveranstaltung für Mentoren

 

MENTOR - Die Leselernhelfer Leichlingen
im Förderverein Stadtbücherei Leichlingen e.V.

 

Mit dem 1:1 - Prinzip zum Erfolg

Haben Sie ?

- Spaß am Lesen, Erzählen und Spielen
- Humor und Geduld
- Freude am Umgang mit jungen Menschen

Dann werden Sie Leselernhelfer*in bei Mentor Leichlingen 
MentorInnengrundqualifizierung