Kölner Kinderbuchautor Rüdiger Bertram stellte "COOLMAN und ich" in der Bücherei vor

Nach der Ankündigung waren die Karten für die COOLMAN-Lesung mit Rüdiger Bertram in der Bücherei erfreulicherweise ratzfatz weg. Und die Schnelligkeit hat sich gelohnt, denn die Kinder sind voll auf ihre Kosten gekommen.

Autor Rüdiger Bertram foppte die Kids, die es sich auf blauen und roten Sitzkissen in der Kinderecke der Bücherei bequem gemacht hatten, zunächst mit den Worten: "Ich habe mich umentschieden und werde aus einem Bilderbuch vorlesen." So richtig glauben wollten das die 32 Jungen und Mädchen jedoch nicht, und sie sollten recht behalten. Natürlich ging es an dem Nachmittag um den zehnjährigen Kai und seinen imaginären Freund COOLMAN, der Kai Tipps in allen Lebenslagen gibt. COOLMAN ist ein Comic-Roman und so versuchte sich Rüdiger Bertram auch am Zeichnen. Doch bei seinem Strichmännchen merkten die Kinder schnell, dass er die Comics wohl nicht gezeichnet hatte. Er erklärte, dass sein Nachbar und Freund Heribert Schulmeyer, die Comics gezeichnet hat. Zum Beweis hatte er auch einige Originale dabei, die er passend zu den jeweiligen Leseabschnitten zeigte. Viel gab es zu lachen, als Kai und COOLMAN in einem Müllcontainer unterwegs waren oder als Kai mit einem Mädchen aus seiner Klasse eine Karte für den Erdkunde-Unterricht holen sollte und COOLMAN ihm Tipps für ein Gespräch gab. Aber auch die Geschichte mit dem Froschkostüm kam bei den Kindern sehr gut an. Rüdiger Bertram drückte jedes Mal auf eine Klingel, wenn er den Comicteil las. Aber er hat nicht einfach nur gelesen sondern ist richtig eingestiegen und hat die Kids in seinen und COOLMANs Bann gezogen.

 

Nach der eigentlichen Lesung konnten die Kinder noch Fragen stellen und sie waren wirklich interessiert. So erzählte Rüdiger Bertram, wie viele COOLMAN Bücher es gibt und in welche Sprachen sie schon übersetzt wurden. Er berichtete von seinem neuen Buchprojekt mit einem Stinktier. Aber die Kinder wollten auch wissen, ob er ein Auto hat oder was sein Lieblingsfußballverein ist. Bereitwillig gab der Autor Auskunft und signierte zum Schluss auch noch auf Wunsch Karten und Bücher.

 

Es war ein rundum gelungener Nachmittag mit einem gut aufgelegten Autoren, der die Kinder in der ausverkauften Bücherei begeistert hat. Auch die Presse hat darüber berichtet. Hier finden Sie den entsprechenden Artikel.

 

 


2. Buchempfehlungsabend 2018

2. Buchempfehlungsabend 2018

Die Tische für die Gaste an unserem Buchempfehlungsabend waren schon gedeckt, aber dann strömten immer mehr Buchinteressierte in die Bücherei, so daß wir geschwind noch ein paar Tische anbauen mussten. Insgesamt fast 30 Teilnehmer waren gekommen, um sich von den Buchvorstellern inspirieren zu lassen.

Der Abend begann sehr stimmungsvoll mit den"Tautropfen" aus dem Gedichtband "Gedanken der Seele - Wenn sich die Tür zum Herzen öffnet", gekonnt vorgetragen von der Autorin Monika Fent.

Einem ganz anderen Thema widmete sich Gert Schulze: Künstliche Intelligenz - gibt es sie wirklich schon? Und wird der Mensch zum Gott?

Katharina und Reiner Ohle stiegen in de Weltlieteratur des 20. Jahrhunderts mit einen Buch, das Werbung für Bücher macht, von Hans Magnus Enzensberger ein.

Den Abschluss bildete Lisa Kürschner mit ihrem Erstlingswerk "Emptiness". Die angehende Psychologiestudierende gab einen interessanten Einblick, wie sie zum Schreiben dieses Buches kam.

 


Stadtfest 2018

Stadtfest 2018

Stadtfest 2018 - Wir waren wieder dabei

Das Wetter war toll, die Menschen nett und zum Tausch von Büchern gegen Spenden aufgelegt. Als Belohnung bekamen die Spender einen von tausend Kranichen geschenkt, die von einer unserer Mitglieder per Hand gefaltet wurden.
Wer zu den Glücklichen gehört, kann die dezent angebrachte Nummer suchen!


SommerLeseClub Abschlussparty - Nachlese

SommerLeseClub Abschlussparty - Nachlese

Die Große SommerLeseClub und JuniorLeseClub Abschlussparty
Im Mittelpunkt stand diesmal das Programm von Thomas Krüger und Der Anton 
"Die drei Superbrillen" 
Mehr als 100 Kinder gingen auf der diesjährigen SommerLeseClub-Abschlussparty mit den drei Superbrillen Kiste, Chip und Nudel auf eine Reise nach Troponesien.