SommerLeseClub-Party

Lesen macht Spaß!

Das fanden in diesem Jahr wieder viele Kinder, ehrenamtliche Interviewer und Sponsoren für die Tombola. 
Es kamen 141 von den 161 angemeldeten Kindern und circa 60 erwachsene Begleitpersonen zur Abschlußparty.

Joachim Günther unterhielt die fleißigen Leserinnen und Leser mit seinem Programm
„Piraten in der Disco“. Er las Geschichten aus Büchern und malte dazu, so wurden die Figuren lebendig.

Der Förderverein finanzierte extra für den SommerLeseClub angeschaffte Bücher mit 1000,- Euro und zusätzlich das Programm und die Verpflegung bei der Abschlussparty.
Besonderen Zuspruch hatte der JuniorLeseClub mit 249 Teilnehmern, der SommerLeseClub brachte es auf 120 Teilnehmer. Drei Einträge im Logbuch waren nötig, um eine Einladung zur Abschlussparty und das begehrte Zertifikat zu erhalten. Viele Kinder schafften das spielend, Niklas wollte 50! Bücher lesen, das wäre ihm fast gelungen, in seinem Logbuch waren 41 Bücher eingetragen. Die jugendlichen Leserinnen und Leser berichteten, teilweise regelrecht begeistert, den 20 ehrenamtlichen Interviewerinnen und Interviewern über die, von ihnen gelesenen Bücher. Dafür erhielten sie jeweils einen Eintrag in ihr Logbuch.
Als Belohnung gab es für die Kinder in der Pause noch  Pizza und Getränke, bis alles aufgegessen und der Durst gelöscht war. Zusätzlich hatten sich 11 Sponsoren aus der Geschäftswelt gefunden, die für jedes Kind ein kleines Geschenk stifteten, welches in einer Tombola verlost wurde.

Wie jedes Jahr bedanken sich die Stadtbücherei und ihr Förderverein für das große Engagement der Ehrenamtler, ohne die eine Durchführung der beliebten Leseclubs im Sommer nicht möglich wäre. Die Hälfte der Interviewer, darunter auch viele, die nicht Mitglied im Förderverein sind,  half mit die Abschlussparty zu schmeißen. Insgesamt versorgten 15 Helfer die Kinder und ihre Begleitpersonen mit Pizzen und Getränken, verteilten die Zertifikate, kontrollierten Eintrittskarten und halfen beim Aufräumen im Jugendzentrum.


Grundqualifizierung von Mentoren für das Leseförderprojekt MENTOR

Grundqualifizierung von Mentoren für das Leseförderprojekt MENTOR

Am 25. Januar 2019 fand zum zweiten Mal eine Grundqualifizierung für zukünftige Leichlinger Mentorinnen und Mentoren statt. Einen Tag lang stand die Stadtbücherei ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das MENTOR-Ehrenamt, bei dem es um gezielte 1:1 Leseförderung geht.


Lesung mit Guido Kasman in der GGS Uferstrasse "Appetit auf Blutorangen"

Lesung mit Guido Kasman in der GGS Uferstrasse "Appetit auf Blutorangen"

Kurz vor den Herbstferien machte der Kölner Kinder- und Jugendbuchautor Guido Kasmann in der GGS Uferstraße „Appetit auf Blutorangen“. So jedenfalls heißt sein Buch über die Abenteuer von Kathi und dem Gespenst Gregor von Gutenbrink aus dem Hause derer von Niederfahrenhorst auf Burg Kummerschreck. Auf Wunsch der Schule hatte der Förderverein Guido Kasmann nach Leichlingen eingeladen.


Der Nikolaus war in der Bücherei

Der Nikolaus war in der Bücherei

Diesmal kam der Nikolaus erst einen Tag später in die Bücherei als sonst. Wie fast in jedem Jahr hatte er Transportprobleme. Der Nikolaus brachte nicht nur die Gitarre, sondern auch wieder einen großen prall mit Geschenken gefüllten Sack mit, und sein Esel ist am Nordpol. Dort nimmt er am Austauschprogramm für Weihnachtsgeschenkezugtiere teil, dafür hatte Rudolphine die Austauschschülerin seinen Job übernommen.