Stand auf dem Kirchfest in Witzhelden

Der Förderverein beteiligte sich am Kirchfest in Witzhelden mit einem Bücherflohmarkt.

wir wurden nach 2 Jahren Pause gebeten, wieder mit einem Verkaufsstand auf dem Kirchfest in Witzhelden vertreten zu sein. Dieser Bitte sind wir erstmal gerne gefolgt und haben mit insgesamt 16 vollgepackten Bücherkisten einen repräsentativen Querschnitt unserer Bücher – z.B. Kinderbücher; Krimis und Romane sowie Sachbücher unseren Stand auf dem Marktplatz bezogen.

Leider hielt sich der Andrang des Witzheldener Publikums in überschaubaren Grenzen. Es war höchstwahrscheinlich zu heiß und es fanden im näheren Umkreis mehrere andere attraktive Veranstaltungen statt.

Trotzdem war der Ausflug ins Höhendorf gut fürs Kennenlernen!


Der Nikolaus war in der Bücherei

Der Nikolaus war in der Bücherei

Diesmal kam der Nikolaus erst einen Tag später in die Bücherei als sonst. Wie fast in jedem Jahr hatte er Transportprobleme. Der Nikolaus brachte nicht nur die Gitarre, sondern auch wieder einen großen prall mit Geschenken gefüllten Sack mit, und sein Esel ist am Nordpol. Dort nimmt er am Austauschprogramm für Weihnachtsgeschenkezugtiere teil, dafür hatte Rudolphine die Austauschschülerin seinen Job übernommen.


Leseförderprojekt zu Gast bei den Handballern des LTV

Leseförderprojekt zu Gast bei den Handballern des LTV

Im Rahmen der Kampagne "Pirates pro social" hat der Förderverein das Projekt MENTOR - Die Leselernhelfer Leichlingen beim Spiel des Handball-Drittligisten Leichlinger TV gegen die SG Altjührden vorgestellt. Am Samstag, 15.12.2018 präsentierten Vereinsvertreter und Mentorinnen das Leseförder-Konzept, das nach den Sommerferien 2018 in Leichlingen gestartet ist.


Reisebericht Island und Ost-Grönland von Ulrich Priebus

Reisebericht Island und Ost-Grönland von Ulrich Priebus

In der bis auf den letzten Platz besetzten Bücherei nahm uns Ulrich Priebus mit auf eine Reise zu Bergen, Gletschern und Geysiren im arktischen Polarsommer.

Zunächst ging die Reise von Dorothee und Ulrich Priebus nach Island und von dort weiter zum eher unbekannten Osten Grönlands.