Jörg_Michael_Günther_1.jpg

"Der Fall Max und Moritz"
Juristisches Gutachten über die Umtriebe zweier jugendlicher Straftäter zur Warnung für Eltern und Pädagogen von Jörg Michael Günther

„Das Gute – dieser Satz steht fest. Ist stets das Böse, das man lässt“ (Wilhelm Busch)

1865 begehen Max und Moritz ihre ersten Streiche. 2019 in Leichlingen werden sie satirisch humoristisch angeklagt. Der Gutachter: Dr. Jörg-Michael Günther! Schritt für Schritt nähert er sich einem seit über 150 Jahre offenen Fall. Wird er ihn lösen?

Der Kartenverkauf startet am 17. Juni 2019 in der Stadtbücherei Leichlingen, Am Büscherhof 1, 42799 Leichlingen, Telefon: 02175-992-216. Die Karten können auch telefonisch reserviert werden. Bei Reservierung bitten wir um Abholung bis spätestens 29. Juni 2019 in der Stadtbücherei. Andernfalls gehen die Karten in den Weiterverkauf

"Ganze Generationen von Eltern gaben und geben ihren Kindern die gereimten „Lausbubengeschichten“ zum Lesen oder verwenden sie als Gutenachtgeschichte. Gedanken über mögliche psychische Schäden für den Nachwuchs machen sie sich dabei nicht. Dies ist unverständlich, da die Beschreibung der Umtriebe von Max und Moritz aus einer in der Literatur beispiellosen Aneinanderreihung von kriminellen Taten besteht. Die Superstars des erfolgreichsten Kinderbuches aller Zeiten sind in Wahrheit bösartige Jugendliche, die aufgrund ihrer Verhaltensauffälligkeiten für ein ganzes Dorf eine Belastung sind. Strafjuristen und Kriminologen dürfen zu den geliebten Lausbubengeschichten nicht schweigen, auch wenn man sich dadurch nicht unbedingt beliebt macht." So steht es im Klappentext des im Eichborn-Verlag veröffentlichtem Buch von Jörg-Michael Günther  

Dr. Jörg-Michael Günther wurde 1960 in Castrop-Rauxel geboren,er hat Rechtswissenschaften in Köln studiert und lebt im Rheinland (Leichlingen), und arbeitet als Justitiar im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz in Düsseldorf. Er weiß also ganz genau worüber er schreibt. Von Jörg-Michael Günther stammen mehrere ungewöhnliche Eichborn-Bücher zum Straf- und Zivilrecht. Mit ihrem (gar nicht) trockenen Juristenhumor waren sie sehr erfolgreich (Der Fall Struwwelpeter, Der Fall Rotkäppchen, BGB in Reimen). Seine Werke finden sich (trotzdem) in Bibliotheken wie Harvard, Oxford und beim Bundesgerichtshof. In vielen Schulbüchern dienen Auszüge aus seinen Bücher dazu, auf verständliche Weise unser Rechtssystem vorzustellen. 

Für diesen im ländlichen Raum angesiedelten Fall, kam für uns nur die Bergische Bauernscheune mit ihrem besondern Ambiente in Frage. 

 

http://www.literaturmarkt.info/cms/front_content.php?idcat=52&idart=11118  hier finden Sie Reaktionen auf das Buch

 

Flyer zum downloaden  und weitergeben an Freunde und Bekannte

Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Stadtbücherei Leichlingen 2019

Am 27. Jun 2019

19:00 bis 21:00

Stadtbücherei Leichlingen, Am Büscherhof 1, 42799 Leichlingen

Leseknirpse

Am 27. Jun 2019

09:30 bis 10:00

Stadtbücherei Leichlingen, Am Büscherhof 1, 42799 Leichlingen

Bilderbuchkino mit Helga Schäfer - Lieselotte will nicht baden

Am 02. Jul 2019

14:00 bis 14:30

Stadtbücherei Leichlingen, Am Büscherhof 1, 42799 Leichlingen

Leseeule

Am 04. Jul 2019

15:00 bis 15:30

Stadtbücherei Leichlingen, Am Büscherhof 1, 42799 Leichlingen

Bücherannahme des Fördervereins

Am 06. Jul 2019

10:00 bis 12:00

Kellerabgang neben der Stadtbücherei Leichlingen, Am Büscherhof 1, 42799 Leichlingen

Kinderkino

Am 25. Jul 2019

14:00 bis 15:00

Stadtbücherei Leichlingen, Am Büscherhof 1, 42799 Leichlingen

Am 06. Jul 2019

19:00 bis 21:00

Bergische Bauernscheune Conrads, Junkersholz 2, 42799 Leichlingen

8,00€ Eintrittspreis

Alle Termine im Juli 2019 →

Rückfrage zu diesem Termin?